Wegzug aus der Schweiz

aktualisiert 8 months ago von Marco Barmettler

Hast du Pläne die Schweiz zu verlassen und stellst dir die Frage, ob dies deine Anlagen bei Selma beeinflussen würde?

Grundsätzlich kannst du bei einem Wegzug aus der Schweiz dein Selma Anlagekonto behalten. Dies gilt für alle Länder der EU und Großbritannien. Andere Länder wie USA, Japan etc. haben jedoch sehr strikte Regulierungen, was Auslandskonten betrifft. Bei einem Umzug in diese Länder müsste das Selma Anlagekonto aufgelöst werden.

Steuern

Beachte auch bitte, dass dein Selma Anlagekonto weiterhin in Schweizer Franken (CHF) lauten würde. Außerdem haben verschiedene Länder eigene Regelungen, was Besteuerung betrifft. Selma erstellt derzeit dein Steuerdokument jedoch nur basierend auf die Schweizer Bestimmungen.

Ausserhalb EU (und Großbritannien)

Andere Länder außerhalb der EU oder Großbritannien werden von Selma und unserer Partnerbank Saxo Bank (Schweiz) fallweise geprüft.

Und was passiert mit der Säule 3a?

Für die Säule 3a gilt die Regel, dass du bei einem permanenten Wegzug aus der Schweiz deine Säule 3a Anlagen vorzeitig auflösen darfst. Du kannst sie aber auch weiter bestehen lassen und erst zu einem späteren Zeitpunkt abziehen. Eine Teilauszahlung ist auch bei einem Wegzug nicht möglich. Weitere Einzahlungen in die Säule 3a können nach einem Umzug nicht mehr getätigt werden. 

Was muss ich jetzt tun?

Teile uns bitte mit, falls du konkrete Pläne hast, aus der Schweiz wegzuziehen, dann können wir uns deine Fragen gemeinsam ansehen. Und nachdem du weggezogen bist, schreibe uns bitte im Chat oder Email, damit wir deine Adresse aktualisieren können.

Wie immer stehen wir via Chat oder Email für weitere Fragen zu deiner Verfügung.


War das hilfreich?


Powered by HelpDocs (opens in a new tab)